Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
German
English
French
Polish

Aktivitäten

Aktivitäten 2021

24. - 27.06.2021 Jubiläumsfeier 30 Jahre Städtepartnerschaft Emmendingen - Sandomierz

Europa klimaneutral 2050 - Wir machen unsere Städte klimafit

europäische Bürger- und Jugendbegegnung mit Gästen aus Sandomierz, Six-Fours-les-Plages, Newark-on-Trent und Ostrog - Themenarbeit, Projekterkundungen und Feierlichkeiten

Ein großes internationales Team wird unter dem Motto "Verein(t) in Europa" am Emmendinger Stadtlauf teilnehmen (25.6.2021). Das Europafest mit Festakt findet am 26.06.2021 auf dem Emmendinger Marktplatz statt.

Aktivitäten 2020

Hier finden Sie die geplanten Begegnungen im Jahr 2020

Öffentliche Vorstandssitzung

Wir laden Interessierte herzlich ein zu unserer Vorstandssitzung am 19.2.2020 um 17 Uhr im Rathaus, Stuck'sches Haus, Raum S103

ABGESAGT/VERSCHOBEN: 23. März 2020: Hauptversammlung der Freunde der Städtepartnerschaften e.V.

Die Hauptversammlung findet im Stadtteil- und Familienzentrum, Rosenweg 3 statt. Beginn ist um 19 Uhr

   

ABGESAGT/VERSCHOBEN: 24.- 26. April 2020: Besuch von Jan Hajduk aus Sandomierz

25. April 2020: Vortrag - Polen nach der Wende im Rahmen der Veranstaltungsreihe Blick nach Osten

19 Uhr, Bürgersaal Altes Rathaus, Marktplatz 1

ABGESAGT/VERSCHOBEN: 25. - 28. Juni 2020 Jubiläum 30 Jahre Städtepartnerschaft Emmendingen - Sandomierz

Teilnehmer aus allen Partnerstädten werden am 26. Juni in einer Partnerschaftslaufgruppe am Stadtlauf teilnehmen

27. Juni 2020: Festakt zum Städtepartnerschaftsjubiläum auf dem Marktplatz

Die Veranstaltung wird um ein Jahr verschoben und findet vom 24. - 27. Juni 2021 statt. Der Festakt ist für Samstag, 26.6.2021 auf dem Marktplatz geplant.

ABGESAGT/VERSCHOBEN: 24. - 26. Juli Fußballbegegnung Emmendingen - Newark

ABGESAGT/VERSCHOBEN: 3. - 28. August 2020: Sommeruniversität

Einladung nach Emmendingen an jeweils zwei Personen aus den Partnerstädten sowie aus dem israelischen Landkreis Drom Hashron und der palästinensischen Schule Thalita Kumi. Die jungen Leute nehmen an einem Deutschkurs der Universität Freiburg teil.

ABGESAGT/VERSCHOBEN: 25. - 28. September 2020: Jubiläum 20 Jahre Städtefreundschaft mit Torre Annunziata

Das Jubiläum wird in Emmendingen gefeiert

ABGESAGT/VERSCHOBEN: 10. Oktober 2020: Ehrenamt zeigt Gesicht

Die Freunde der Städtepartnerschaft nehmen teil an der Präsentation Emmendinger Vereine in der Landvogtei und im Goethepark

Aktivitäten 2019

Hier finden Sie alle Aktionen des Partnerschaftsvereins für das Jahr 2019.

15. - 19. August 2019: 35 Jahre Städtepartnerschaft Newark – Emmendingen

90 Gäste aus Newark, Six-Fours, Sandomierz und Torre Annunziata

Drei Tage gelebte Städtepartnerschaft und viele neue Freundschaften prägten das Wochenende für die internationalen Gäste. Viele von ihnen waren zum ersten Mal in Emmendingen und ganz begeistert vom Breisgauer Weinfest, der Freundlichkeit der Emmendinger und der fröhlichen Stimmung auf dem Fest. Gerade auch die Bürgermeister beeindruckte die Organisation des größten Emmendinger Festes. Drei Weinhoheiten brachten auf einer geführten Weinprobe den Gästen die hiesige Weinkultur nahe.

Beim Festakt am Samstagvormittag wurde die Absicht sich trotz Brexit weiterhin häufig auszutauschen und neue Felder der Zusammenarbeit zu erschließen von Oberbürgermeister Stefan Schlatterer und Deputy Mayor Lisa Geary aus Newark gleichermaßen bekräftigt. Ein gemeinsamer Eintrag mit den Vertretern der anderen Partnerstädte, Denis Perrier aus Six-Fours, Marcin Marzec aus Sandomierz und Vincenzo Ascione aus der befreundeten Stadt Torre Annunziata ins Goldene Buch der Stadt untermauerte die Absicht. Nicht nur auf dem Weinfest, auch beim Freundschaftsabend in der Steinhalle wurde zu den Klängen des Salon-Orchesters Ortenau ausgelassen gefeiert, manche Freundschaft vertieft und in langen Gesprächen überraschend viele Gemeinsamkeiten entdeckt.

Nach einer eindrücklichen Begegnung bei seinem ersten Besuch 1984 in Newark gefragt, antwortete Stefan Schlatterer spontan: Max Cope! Die beiden Söhne der damals amtierenden Bürgermeister verstanden sich schnell und Max Cope führte den Emmendinger in die englische Pubkultur ein. Dieses Mal trafen sie sich beim Wein.

Am Sonntagnachmittag gab die Newark and Sherwood Concert Band unter Colum o’Shea und seinem Stellvertreter James Wood ein weiteres Konzert. Auf einem weiteren Besuch des Weinfestes am Sonntagabend wurde in den Pagodenzelten gut geschützt gefeiert und die deutschen Besucher konnten englische Sangeskunst und französische Rugby-Fan-Kultur miterleben.

August 2019: Studierende der Sommeruniversität zu Gast in Emmendingen

Auch dieses Jahr sind wieder mehrere Studierende aus Emmendingens Partnerstädten zu Gast, um an den internationalen Sprachkursen der Universität Freiburg teilzunehmen.

Bereits zum 25. Mal ermöglichen die Stadt Emmendingen und der Verein der "Freunde der Städtepartnerschaften" einer Reihe von jungen Menschen die Teilnahme an den renommierten Sommerkursen. Mehrere Firmen, Geldinstitute und Stiftungen unterstützen das Projekt als Sponsoren. Aktuell sind ein Teilnehmer aus Six-Fours und zwei Teilnehmerinnen aus Sandomierz dabei.

Dazu kommen zum mittlerweile 6. Mal Studierende aus Israel und aus den palästinensischen Gebieten: Aus Drom Hasharon, dem israelischen Part- nerkreis des Landkreises Emmendingen, zwei Studierende, außerdem eine junge Frau von der palästinensischen Schule Talitha Kumi in Beit Jala. „Völkerverständigung und Freundschaft fangen an der Basis an, und es gibt wohl keine bessere Investition in die Zukunft, als die Jugend der Welt dabei zu unterstützen, zu- sammenzukommen und sich kennenzulernen“, sagte Oberbürgermeister Stefan Schlatterer beim Empfang der Studierenden und ihrer Emmendinger Gasteltern, am Donnerstag letzte Woche im Bürgersaal des Alten Rathauses.

21. - 27. Juli 2019: Jugencamp auf dem Fritz-Boehle-Areal

Vom 21.07. bis 27.07.2019 nehmen Jugendliche aus der polnischen Partnerstadt Sandomierz und aus Emmendingen gemeinsam am Jugencamp auf dem Fritz-Boehle-Areal teil. 

Die Jugendlichen übernachteten gemeinsam im Zeltlager auf dem Fritz-Boehle-Areal. Von Montag bis Mittwoch gab es verschiedene Workshops zum gegenseitigen Kennenlernen: Improtheater, Tanzworkshop, Bau eines Insektenhotels, Musikangebot, Graffiti-Workshop und einen Film- und Foto-Workshop. Bei einer Stadtrallye erkundeten die Jugendlichen Emmendingen und die Hochburg, ein Besuch im Europapark und in Freiburg standen natürlich auch auf dem Programm.

Bei der Abschlussparty am Freitag war die Stimmung ausgelassen, nachdem es am Samstag schon wieder "packen und abbauen" hieß.

20. - 23. Juni 2019: Partnerschaftslauf in Sandomierz

Auf Einladung der Stadt Sandomierz reisten 5 Läufer*innen und 4 offizielle Vertreter*innen unter Leitung des OB-Stellvertreters Thomas Fechner und der stellv. Vorsitzenden der Freunde die Städtepartnerschaften, Malgorzata Schillinger, vom 20. bis 23. Juni in die polnische Partnerstadt. Sie wurden sehr herzlich vom neuen Bürgermeister Marcin Marzec und seinem Team empfangen. Am Freitag wurde auf einer ausführlichen Stadtführung sowohl das oberirdische als auch das unterirdische Sandomierz besichtigt. Auch ein Abstecher zum Dominikanerkloster, wo seit 2012  Breisgauer Weinreben im klösterlichen Weinberg wachsen und zur Emmendinger Bank in der Aleja Emmendingen durfte nicht fehlen. Nach einer Weichselfahrt und einer Vorbesprechung des in Emmendingen im Juli geplanten Jugendcamps lud Bürgermeister Marzec zu einem Abendessen ins Hotel Flisak. Auch die Delegation aus der ukrainischen Partnerstadt Sandomierzs, Ostrog, unter Leitung der stellvertretenden Bürgermeisterin Oksana Sytnytska war inzwischen eingetroffen. In ihren kurzen Ansprachen bekräftigten die Delegationsleiter und Bürgermeister Marzec die Absicht die Städtepartnerschaft zu pflegen und zu intensivieren. Marcin Marzec schlug gleich vor, den am nächsten Morgen stattfindenden Partnerschaftslauf auch in den anderen Partnerstädten durchzuführen und den Kreis der beteiligten Städte zu erweitern. Diese Idee stieß bei allen auf ein positives Echo.

Am nächsten Morgen war es dann soweit, die Emmendinger Läufer*innen vertraten ihre Stadt würdig beim Partnerschaftslauf, der mit knapp 3 km zwar kürzer war als der Emmendinger Jedermann-Lauf, aber dafür mit einigen happigen Steigungen eine Herausforderung für die Teilnehmer*innen. Auf dem schönen Marktplatz der Partnerstadt fand an diesem Wochenende auch ein "Brot-Käse-Wein Festival" statt mit buntem Bühnenprogramm und vielen Ständen. Am Abend lud der Partnerschaftsverein Pomost auf ein kleines Weingut, wo man den Aufenthalt bei einem guten Glas Wein und intensiven Gesprächen angenehm ausklingen lassen konnte.

40 Jahre Städtepartnerschaft Emmendingen - Six-Fours

Das runde Jubiläum wurde in diesem Jahr in Six-Fours gefeiert, beinahe auf den Tag genau, wurde dort am 3. Juni 1979 die Städtepartnerschaft von den Bürgermeistern Dr. Antoine Baptiste und Karl Faller besiegelt. Eine Reisegruppe von 55 Emmendingerinnen und Emmendingern hatte sich unter der Leitung von Oberbürgermeister Stefan Schlatterer auf den Weg ans Mittelmeer gemacht. Unter ihnen Stadträte, Freunde der Städtepartnerschaften und die Bigband "Black Forest Tigers". Enso war eine sechsköpfige Delegation aus Zagarolo sowie Bob und Rita Crowe aus Newark angereist. Die Gruppe wurde herzlich empfangen, betreut und kulinarisch verwöhnt von den Amis du Jumelage aus Six-fours und der dortigen Stadtverwaltung. Am Freitag starteten alle mit dem dortigen ÖPNV zu Wasser von La Seyne nach Toulon, wo sie das Marinemuseum besuchten oder übern den Markt bummelten. Gestärkt nach einem Mittagessen ging es mit der Seilbahn auf den Mont Faron, von wo sich ein spektakulärer Blick über das Mittelmeer bot. Am Abend lud Bürgermeister Jean-Sébastien Vialatte in die kulturstätte Maison du Cygne ein. Aeiner 54m langen weißen Tafel im Park wurde den 180 Gästen ein außergewöhnliches Menu serviert.

Der eigentliche Festakt mit Unterzeichnung der Freundschaftsurkunde fand am Samstagvormittag auf der Place des Poilus statt. Oberbürgermeister Stefan Schlatterer und Bürgermeister Jean-Sébastien Vialatte betonten in ihren Reden die Bedeutung der Städtepartnerschaften für das Friedensprojekt Europa und riefen die Bürgerinnen und Bürger auf zum Engagement für ein offenens und tolerantes Europa. Oberbürgermeister Stefan Schlatterer übergab seinem Amtskollegen Jean-Sébastien Vialatte einen Wegweiser in die Partnerstadt und lud die Zuhörer herzlich nach Emmendingen ein. Zusammen mit Lorenzo Piazzai, dem Bürgermeister Zagarolos und Rita Crowe der Vorsitzenden der Twinning Association in Newark unterzeichneten sie die Freundschaftsurkunde.

Die Stadtmusik "La Sixfournaise" intonierte die National- und Regionalhymnen und die "Black Forest Tigers" aus Emmendingen gaben ein kleines Platzkonzert und spielten sich mit "La vie en rose" in die Herzen der französischen Zuhörer.

Ein weiteres Konzert gab die Bigband am Abend in der Salle Malraux, wohin die Amis du Jumelage ihre deutschen Freunde zu einem Essen eingeladen hatten.

Die Begegnung war wieder ein schöner Erfolg und mit einer Träne im Auge wurden die Emmendinger am Sonntagmorgen verabschiedet.

Aktionen 2018

Hier finden Sie alle Aktionen des Partnerschaftsvereins für das Jahr 2018.

1. - 29. August 2018 Vier Sommeruniteilnehmer*innen aus den Partnerstädten

Eine Teilnehmerin aus Sandomierz, zwei Teilnehmer aus den palestinensischen Gebieten, Talitha Kumi Schule, und eine Teilnehmerin aus dem Partnerkreis Drom Hashron lebten im heißen Sommermonat August in Emmendingen. Alle Teilnehmer*innen waren begeistert von dem Angebot der Freiburger Universität und besuchten mit Eifer Sprachkurse und Vorlesungen. In der Freizeit unternahmen sie - auch angeregt von ihren engagierten Gastgebern - viele gemeinsame Ausflüge.

Beim gemeinsamen Abschiedsabend mit den Gastgebern gab es Spezialitäten aus den Heimatländern der Student*innen.

 

12. - 17. Juli 2018 deutsch-polnischer "Tanz-Jugendaustausch"

 Vom 12. bis 17. Juli 2018 fand in Emmendingen ein deutsch-polnischer Jugendaustausch statt.

Dreizehn Tänzerinnen der Tanzgruppe Paradox aus Sandomierz waren mit ihren Begleiterinnen Monika Magda und Dorota Krapowska nach Emmendingen gekommen, um dort zusammen mit den Mädchen der Tanzgruppen des TBE zu trainieren. Ein wunderschöner Auftritt in der Steinhalle krönte ihren Aufenthalt. Die deutschen Mädchen begleiteten ihre polnischen Gäste auch auf die Hochburg und in den Europapark und zeigten ihnen die Stadt auf einer Stadtralley.

21. - 25. Juni 2018: 35 Jahre Städtepartnerschaft Emmendingen – Newark

Wein und Musik aus Emmendingen in der englischen Partnerstadt Newark-on-Trent

Zur Jubiläumsfeier 35 Jahre Städtepartnerschaft Newark – Emmendingen reisten Freunde der Städtepartnerschaft, die Stadtmusik Emmendingen, einige Winzer, die Badische Weinkönigin und die Breisgauer Wein GmbH nach Newark.

Die Twinning Association hatte unter Leitung ihrer Vorsitzenden Rita Crowe ein schönes Begegnungsprogramm vorbereitet. Beliebter deutsch-englischer Treffpunkt waren tagsüber die Weinhütten auf dem Market Place, wo auch die Stadtmusik am Samstag und Sonntag mehrfach spielte. Abends trafen sich alle in den urigen Pubs der Partnerstadt.

Ein Highlight der Reise war das Doppelkonzert der Stadtmusik Emmendingen gemeinsam mit der Newark Concert Band in der Parish Church. Am Sonntag wurde auf dem Market Place der Gedenktag für die bewaffneten Streitkräfte mit Aufmarsch und Parade begangen.

Besonders berührt war die deutsche Reisegruppe davon, dass die Emmendinger Stadtmusik nicht nur die englische Nationalhymne sondern auch die Hymne der Streitkräfte spielen durfte. Feierlich ging dieser Tag in der Townhall zu Ende, wo anlässlich des Jubiläums die beiden Bürgermeister Stefan Schlatterer und Tony Roberts eine Urkunde zur Bekräftigung der Städtepartnerschaft unterzeichneten In ihren Reden bekräftigten beide nochmal ihr Engagement für einen weiteren intensiven Austausch - besonders auch zwischen den jungen Menschen beider Städte.

22. - 25. Juni 2018: 35 Jahre Städtepartnerschaft Emmendingen – Newark - Reisebericht der Stadtmusik

Am Wochenende vom 22.06.18 bis zum 25.06.18 trat die Stadtmusik Emmendingen eine Konzertreise an. Ziel war die Partnerstadt Newark-on-Trent, wo zusammen mit den Engländern das 35- jährige Jubiläum der Städtepartnerschaft  und der „Armed Forces Day“ gefeiert werden sollte.

Die meisten Musiker waren in Gastfamilien untergebracht und nur wenige Im Hotel. Zur Begrüßung wurde das Orchester direkt nach ihrer Ankunft zum Barbecue an einer alten Burgruinen eingeladen. Dort traf die Stadtmusik auch auf den Städtepartnerschaftsverein mit seinen Mitgliedern und die badische Weinkönigin, die Weine aus der badischen Region verkaufte. So konnten sich alle bei leckerem Essen, guter Musik und einer wunderschönen Atmosphäre kennen lernen.

Am Samstagvormittag durften wir auf dem Marktplatz konzertieren und am Abend gab es ein gemeinsames Konzert in der Parish Church von Newark mit der Concert Band von Newark und Sherwood. Zuerst musizierte die Concert Band, anschließend die Stadtmusik und zum Schluss wurde noch zusammen ein Stück vorgetragen. Da saßen rund 90 Musiker gemeinsam zusammen und musizierten.  Nicht nur die Kirche  war wunderschön, sondern auch die Akustik war traumhaft. Als der letzte Ton gespielt wurde und in der Kirche nachhalte, wusste jeder, dass es sich dafür gelohnt hat die erste Halbzeit des Deutschlands Spiel gegen Schweden zu verpassen.  Doch das Interesse an der zweiten Halbzeit, war dann doch groß, sodass alle gemeinsam in den Pub „The Old Post Office“ gingen, um das Spiel zu verfolgen.  Obwohl  sich die Mitarbeiter des Pubs bestimmt darüber wunderten, woher plötzlich die motivierte, deutsche Menschenmenge kam, hatte im Nu jeder sein Getränk und es konnte der Sieg der Nationalmannschaft, das gelungene Konzert und der Austausch der Partnerstädte gemeinsam gefeiert werden.

Am Sonntag hatte die Stadtmusik die Ehre die traditionelle Gedenkfeier am „Armed Forces Day“ musikalisch zu begleiten. Das war für alle sehr eindrucksvoll. Noch nie wurde gegenüber von einem Panzer, unmittelbar in der Nähe von Soldaten und einem Ausgesandtem der Queen musiziert.  Doch die Engländer bedankten sich für die schöne musikalische Begleitung und jeder von uns war dankbar dieses traditionelle Fest miterleben zu dürfen.
An diesem letzten Abend wurde noch ganz offiziell das Jubiläum der Städtepartnerschaft in der großen, prunkvollen Rathaushalle gefeiert. Das war eine tolle Möglichkeit, nochmal die Zeit mit den neuen Freunden zu genießen, neue Erinnerungen zu schaffen und das Wochenende gemeinsam ausklingen zu lassen.

Am Montagmorgen ging es in aller Frühe schon zurück nach Deutschland. Sowohl die Gastfamilien, als auch die Musiker waren glücklich über das Wochenende, traurig, dass es schon vorbei war, aber voller Vorfreude auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr, hier in Emmendingen.

12. Juni 2018: Schülerinnen und Schüler aus Sandomierz in Emmendingen

Am Dienstag, 12. Juni wurden 13 Schülerinnen und Schüler aus der polnischen Partnerstadt Sandomierz zusammen mit ihren deutschen Gastgebern von Fachbereichsleiter Hans-Jörg Jenne im Sitzungssaal des Rathauses begrüßt.

Der Schüleraustausch zwischen dem Collegium Gostomianum Sandomierz und dem Emmendinger Goethe-Gymnasium findet schon seit 1990 regelmäßig statt. In den letzten Jahren wurde er von Uwe Becker vom Goethe-Gymnasium zusammen mit Zbyszek Drobek und Johana Mroz vom Collegium Gostomianum organisiert. Die Gruppe wird dieses Mal neben Freiburg und dem Europapark auch Heidelberg besuchen. Die Heimreise wurde so geplant, dass alle gemeinsam noch das Public Viewing des ersten Deutschlandspiels der Fußballweltmeisterschaft besuchen können.

10. - 13. Mai 2018: 40 Jahre Städtepartnerschaft Emmendingen – Six-Fours

Vom 10. bis 13. Mai 2018 wurde dieses beeindruckende Jubiläum in Emmendingen gefeiert. Rund 50 Gäste waren aus Six-Fours angereist, darunter Mitglieder des Trachtenvereins Lou Rayoulet, dem Partnerverein der Trachtengruppe Nieder-Emmendingen. Mitglieder beider Vereine sind schon seit Beginn der Partnerschaft 1978 miteinander befreundet. Drei Stadträte, Agnès Rostagno, Hervé Fabre und Denis Perrier ergänzten die Gruppe, die vom Vorsitzenden des dortigen Partnerschaftsvereins, Henri Bruno, geleitet wurde. Im Sitzungssaal des Rathauses wurden alle nach langer Busfahrt von Oberbürgermeister Schlatterer und Anita Buttkus, der für Six-Fours zuständigen Vorsitzenden der Freunde der Städtepartnerschaft sowie natürlich von ihren Emmendinger Gastgebern begrüßt.

Am Freitag standen ein Ausflug und eine Stadtführung in Freiburg auf dem Programm. Dort wurde dann im Biergarten auch gleich das hiesige Bier probiert. Mittlerweile waren auch der Bürgermeister von Sandomierz Marek Bronkowski und seine Frau Elisabeta sowie Übersetzer Pawel Zerebiec mit dabei, sie waren am späten Donnerstagabend per Flug aus Krakau in Basel angekommen. Abends trafen sich alle mit Emmendinger Freunden und Gastgebern im Haus Leonhardt zu einem stimmungsvollen Abendessen. Danach genossen sie die Lange Einkaufsnacht und waren sichtlich beeindruckt, davon, was die Gewerbetreibenden hier auf die Beine gestellt hatten. Herr Bronkowski ließ sich die Strukturen ausführlich erklären, um auch für Sandomierz solch einen Zusammenschluss zu initiieren.

Am Samstag wurde das Jubiläum offiziell gefeiert, Bürgermeister Jean-Sébastien Vialatte war dazu mit seiner Frau angereist. Er übergab das bereits am Mittwoch am Kreisverkehr aufgestellte Fischerboot als Geschenk der Stadt und des Partnerschaftsvereins von Six-Fours. Das in den Farben von Six-Fours aufwendig restaurierte Boot war ein beliebtes Fotomotiv mit unterschiedlichen Beteiligten.

Die Bürgermeister betonten in ihren Ansprachen die Bedeutung der Städtepartnerschaften für den Frieden in Europa. Sie sehen die Beziehungen zwischen Partnerstädten als eine wesentliche Voraussetzung für den europäischen Einigungsprozess. Mehr zum Europaplatz

Am Abend wurde der runde Geburtstag der Städtepartnerschaft in der Seinhalle mit Gästen, Gastgebern und Freunden der Städtepartnerschaften gebührend gefeiert. Die Voice Collection eröffnete den Abend und die Gäste freuten sich über ein Wiedersehen mit den Sängern, die 2017 anlässlich der Partnerschaftsbegegnung mehrfach in Six-Fours aufgetreten waren. In einem lockeren Gespräch moderiert von Hanspeter Hauke und übersetzt von seinem Gast Cathérine Larsson erzählten Stefan Schlatterer und Denis Perrier von ihren ersten Eindrücken in der Partnerstadt, ihrem Lieblingsessen und ihren Überlegungen zum Ausgang eines eventuellen Aufeinandertreffen der beiden Fußballnationalmannschaften in Russland. Nach spannenden Auftritten der Artistengruppen „Les Mâtdam’s“ und „Elaboe“ endete der Abend ausgelassen mit Tanz und Karaoke-Darbietungen.

Au Revoir und à bientôt hieß es dann schon am nächsten Morgen auf dem Emmendinger Festplatz!

Aktionen 2017

Hier finden Sie alle Aktionen des Partnerschaftsvereins für das Jahr 2017.

Präsentation mit Bildern 2017

14. - 17. September 2017: 10 Jahre Städtepartnerschaft zwischen Newark und Sandomierz

Vom 14. bis 17. September wurde dieses Jubiläum und damit auch das Bestehen des europäischen Partnerschaftsdreiecks Sandomierz – Emmendingen – Newark in Sandomierz gefeiert.

Neben der offiziellen Jubiläumsfeier am Samstagmorgen im historischen Ratsaal konnten die Teilnehmer aus Newark, Emmendingen und Ostrog, der ukrainischen Partnerstadt Sandomierz, auf Ausflügen zu einem Weingut und in die Pfefferberge die nähere Umgebung der polnischen Partnerstadt erkunden. Bei einem Grillabend im Freien und einem Abendessen auf einem Weichselschiff wurde partnerschaftlich gefeiert.

Die Teilnehmer aus Emmendingen, Hanspeter Hauke (Stadtrat und stellvertretender Vorsitzender der Freunde der Städtepartnerschaften) und Susanne Kreiner (städtische Beauftragte für Städtepartnerschaften) konnten spontan zwei Schulen besuchen und Begegnungen von Lehrern und anderen Fachkräften andenken. Eine Idee, die auch Bürgermeister Marek Bronkowski unterstützt. Anlässlich der Feierlichkeiten zum Jahrestag des sowjetischen Angriffs auf Polen, 17. September 1939, wurden von den Delegationsmitgliedern am Grab der gefallenen Soldaten Blumengebinde niedergelegt.

20. - 26. August 2017: Deutsch-Französische Jugendbegegnung in Six-Fours-les-Plages 20. -26. August 2017

22 Emmendinger Jugendliche verbrachten zusammen mit knapp 30 Jugendlichen aus Six-Fours eine spannende und erlebnisreiche Woche in der Partnerstadt. Im Mittelpunkt stand die Verschönerung des Jugendzentrums AJIR mit Graffitti, alle griffen begeistert zu den Sprühdosen und es entstanden sehr vielfältige Bilder. Daneben war noch Zeit, für Ausflüge nach Toulon und die Ile des Embiez, sowie Wassersport und Baden im Meer, Strandpicknick mit Angeln und eine Abschiedsparty.

Pressestimmen:

August 2017: Sommeruniversität

Studenten der Sommeruni zu Gast in Emmendingen

Oberbürgermeister Stefan Schlatterer freute sich auch in diesem Jahr wieder, fünf Studentinnen und Studenten aus La Garde, Sandomierz und Beit Jala, die an dem Projekt Sommeruni teilnehmen, begrüßen zu können. Ein Schüler aus Newark, der für zwei Wochen hier zu Besuch ist, wurde ebenfalls in den Kreis der jungen Leute aufgenommen.

Die Studentinnen hatten gerade ihren ersten Kurstag an der Universität Freiburg hinter sich und waren von dem Angebot der Universität und den netten Dozenten begeistert.

Mary Sansour aus Beit Jala bedankte sich in einer spontanen Rede für die Möglichkeit, einmal an einer deutschen Universität zu studieren: “Es ist ein Traum“, schwärmte sie und schloss auch die hiesigen Organisatoren in ihren Dank ein.

Herr Schlatterer wies darauf hin, dass dieses Projekt auf drei Säulen ruhe, der Großzügigkeit der Sponsoren - Emmendinger Firmen und Privatleute -, der Gastfreundschaft der Gastfamilien, die die jungen Menschen hier bei sich aufnehmen und betreuen und dem Engagement des Partnerschaftsvereins.

Beim anschließenden Umtrunk fanden die gekühlten Getränke guten Zuspruch, denn, ob aus La Garde am Mittelmeer, Newark, Sandomierz oder Beit Jala, alle Studenten und Studentinnen waren beeindruckt von den hier herrschenden Temperaturen.

25. - 28. Mai 2017: Europafest in Six-Fours – Zeichen einer 39jährigen Freundschaft

40 Emmendinger reisten an Himmelfahrt in die französische Partnerstadt Six-Fours-les-Plages, um dort zusammen mit Italienern aus Zagarolo, ebenfalls Partnerstadt von Six-Fours und Engländern aus Newark, Partnerstadt von Emmendingen dem gemeinsamen Europa mit Fest und Begegnung zu huldigen.

Mitgereist war der Emmendinger Chor Voice Collection, der zusammen mit den Chören les Alizés und Lou Rayolet aus Six-Fours auftrat. Während die beiden französischen Chöre eher klassische und volkstümliche Lieder sangen, riß  „Voice Collection“  das Publikum mit modernem Repertoire mit. Restlos begeistert waren die Franzosen von der Interpretation des Chansons „La Mer“ von Charles Trenet. Freitag und Samstag feierten Engländer, Italiener, Deutsche und Franzosen bei gutem Essen und flotter Tanzmusik zusammen.

Die Bürgermeister Rita Crowe, Stefan Schlatterer, Denis Perrier als Vertretung von Jean-Sébastien Vialatte, und Lorenzo Piazzai unterzeichneten einen Freundschaftsvertrag mit dem sie ihr fortdauerndes Engagement für Frieden und Freiheit in Europa bekräftigten. Auch in ihren Reden legten sie ein Bekenntnis zu einem gemeinsamen Europa ab. Besonders Rita Crowe war sichtlich bewegt, als der französische Redner, Denis Perrier um eine Schweigeminute für die Opfer des Attentats in Manchester bat.

Am Samstag Abend bedankten sich die Gastbürgermeister im Namen ihrer Mitreisenden für den wunderschönen Aufenthalt und die fantastische Organisation durch die Stadt Six-Fours und die Amis du Jumelage, nicht zu vergessen, für die Herzlichkeit und Offenheit der Gastfamilien. Am Sonntagmorgen reisten alle Teilnehmer nach herzlicher Verabschiedung ab.

25. – 28. Mai 2017: Feuerwehr Six-Fours zu Besuch in Maleck

Im Wechsel finden alle zwei Jahre über das verlängerte Christi-Himmelfahrt- bzw. Vatertagswochenende gegenseitige Besuche statt.

In diesem Jahr empfingen die Kameraden der Abteilung Maleck-Windenreute mit Unterstützung von Angehörigen und weiteren Helfern die Gäste aus Six-Fours.

Ausflüge führten die Feuerwehren zu dem imposanten Windrad „Tännlebühl“ und nach Alpirsbach zur Kloster- und Brauereibesichtigung. Dort ließ die Information über ein Kontingent von 100 Litern Bier pro Brauereimitarbeiter und Monat den einen oder anderen über die Berufswahl nachdenken. Die dortigen Feuerwehrkollegen sowie der Malecker Musikverein und der Windenreuter Schützenverein halfen mit bei der Programmgestaltung. Und so verabschiedeten sich die Six-Fournais nach einer gelungenen Begegnung mit einer Einladung zur Feier des Jubiläums 40 Jahre Freundschaft der Feuerwehren 2019 in Six-Fours.

3. – 7. Februar 2017: 10 Jahre Tanzschule Paradox, Sandomierz

Anja Bogen (Tanzgruppen des TBE) und zwei ihrer Schülerinnen Janine Weh und Lisa-Marie Blum reisten nach Sandomierz, wo sie mit ihren dortigen Partnern, Tanzschule Paradox, deren 10jähriges Bestehen feierten. Sie planten zusammen den nächsten gemeinsamen Auftritt in Emmendingen im Sommer 2018. Bürgermeister Marek Bronkowski empfing die kleine Delegation in seinem Büro.

Weitere Fotos der Tanzgruppe

 

Aktionen 2016

Hier finden Sie alle Aktionen des Partnerschaftsvereins für das Jahr 2016.

14. – 19. Dezember 2016: Emmendinger Weihnachtsangebote in Six-Fours

Die Freunde der Städtepartnerschaften Emmendingen waren zusammen mit Freunden aus der italienischen Partnerstadt Zagarolo in Tracht und mit weihnachtlichem Angebot auf mehreren Wochenmärkten in Six-Fours zu Besuch. Linzertorten, Zäpfle, Schwarzwälder Schinken und Wurst wurden begeistert gekauft.

Außerdem fanden 2016 auch wieder mehrere Schülerbegegnungen statt. Eine 10. Klasse der GHSE reiste im Frühsommer nach La Seyne zur dortigen Partnerschule und empfing anschließend die französischen Schüler in Emmendingen. Im Juni reiste die Schülerband der Markgrafenrealschule, Crazy Marquis nach Sanary, gab auch in Six-Fours mehrere Konzerte und wurde von den Amis du Jumelage bewirtet.

23. - 25. September 2016: 10 Jahre Städtepartnerschaft Newark – Sandomierz

 Stadtrat und stellv. Vorsitzender der Freunde der Städtepartnerschaften, Hanspeter Hauke vertrat Stadt und Verein bei der Feier 10 Jahre Städtepartnerschaft Newark – Sandomierz in der englischen Partnerstadt, auf dem Foto mit Bob und Rita Crowe und Max Cope. Teil der Feierlichkeiten war auch eine Zeremonie auf dem polnischen Friedhof in Newark, wo Herr Hauke einen Kranz niederlegte.

18. – 22. August 2016: Besuch auf dem Emmendinger Weinfest

Bob und Rita Crowe, ihre Tochter Kathryn mit Mann Anthony Gregg, Max Cope und der amtierende Bürgermeister Dean Hyde mit seiner Verlobten Louise Sledmore waren zu Gast auf dem Weinfest. Dean Hyde nutzte einen Ausflug auf den Feldberg, um Louise auf dem Gipfel einen Heiratsantrag zu machen.

 

August 2016: Sommeruniversität

Auch in diesem Jahr haben wieder insgesamt vier deutsch-interessierte Frauen aus unseren Partnerstädten und von der befreundeten Schule Thalita Kumi in Palästina an dem Projekt teilgenommen.

Léa Fulpin, Deutschstudentin aus La Seyne, Nachbarstadt von Six-Fours, die Schülerinnen Katarzyna Rozek und Natalia Kolodziej aus Sandomierz sowie die Deutschlehrerin Suzanne Salah aus Beit Jala in Palästina waren bei Emmendinger Gastgebern untergebracht und besuchten vier Wochen lang die Deutschkurse an der Universität Freiburg.

Die Teilnahmegebühr für die Kurse übernahmen Emmendinger Firmen, Banken und private Spender. Die Teilnehmerinnen waren begeistert von dem Angebot der Freiburger Universität und der Möglichkeit, Menschen aus der ganzen Welt kennenzulernen. Sie fühlten sich bei ihren Gastgebern sehr wohl und werden sicherlich noch weiterhin Kontakt halten.

23. – 27. Juni 2016: La fête de la Bouillabaisse in Six-Fours

Zum alljährlichen Bouillabaissefest am letzten Juniwochenende 2016 reiste auch eine kleine Emmendinger Delegation unter Leitung von Anita Buttkus, der stellvertretenden Vorsitzenden der Freunde der Städtepartnerschaften (Foto, Mitte). Die traditionelle Fischsuppe wurde am Samstag im Hafen von Le Brusc in großen Töpfen zubereitet und gemeinsam verspeist, begleitet wurde das Essen von „La Six-Fournaise“, der dortigen Stadtmusik.

16. – 22. Juni 2016: 25 Jahre Städtepartnerschaft Emmendingen – Sandomierz

40 erwachsene Teilnehmer aus Sandomierz, Newark und Six-Fours und 26 Jugendliche aus Sandomierz und Six-Fours waren nach Emmendingen gereist, um das Jubiläum 25 Jahre Städtepartnerschaft Emmendingen Sandomierz vom 16. – 22. Juni in Emmendingen zu feiern.

Im Gepäck hatten die Gäste nicht nur Informationsmaterial und regionale Spezialitäten mit dem sie ihre Stände auf der Leistungsschau bestückten, sondern aus Sandomierz brachten der Museumsdirektor Dr. Dominik Ablamowicz und seine Mitarbeiterin Karolina Ganuszek auch eine Ausstellung über die spannende und reiche Geschichte der Partnerstadt Sandomierz mit. Gleich am Freitagabend wurde die Ausstellung eröffnet, von Frank Goos musikalisch begleitet, und bei dieser Gelegenheit übergab Bürgermeister Marek Bronkowski auch das Partnerschaftsgeschenk der Stadt Sandomierz, eine gusseiserne Nachbildung des dortigen historischen Rathauses, das nun im Emmendinger Rathaus seinen Platz gefunden hat. Die Ausstellung konnte vier Wochen lang noch von den Emmendingern besichtigt werden, die gerne rege davon Gebrauch machten. Im Anschluss daran trafen sich alle Gäste und ihre Emmendinger Gastgeber zum Freundschaftsabend in der Steinhalle.

Am Samstag und Sonntag waren die Gäste auch aus Six-Four und Newark aktiv bei der Leistungsschau dabei, präsentierten an ihren Ständen im Hof der Firma Ketterer – für die Zeit der Leistungsschau in „Europaplatz“ umbenannt – ihre Informationen und Spezialitäten. Die Tanzgruppe Paradox aus Sandomierz, Soto aus Six-Fours und die Tanzgruppen des TBE bereicherten das Bühnenprogramm auf dem Platz mit ihren Darbietungen. Das Wetter spielte mit und viele Leistungsschaubesucher informierten sich gerne über die Emmendinger Partnerstädte.

Am Sonntagmorgen wurde in der Auslieferungshalle der Firma Wolfsperger der Festakt zum Jubiläum begangen. Die beiden Bürgermeister bekundeten ihr Engagement für die Städtepartnerschaft zu vertiefen und unterzeichneten zusammen mit den Vertretern aus Six-Fours und Newark eine Freundschaftsurkunde. Am Sonntagabend und Montagmorgen reisten die erwachsenen Gäste ab, die Jugendlichen konnten – auch dank einer Förderung des Deutsch-Polnischen Jugendwerkes – noch länger in Emmendingen bleiben und erlebten noch spannende Tage mit ihren deutschen Freunden.

Auch hier gabs beim Abschied Tränen und eine Rückbegegnung zum Geburtstag der Tanzgruppe Paradox im Februar wurde ins Auge gefasst.

29. Mai – 10. Juni 2016: Praktikantin in Newark

Jasmin Dufner, Auszubildende bei der Stadtverwaltung, war ebenfalls zwei Wochen in Newark. Sie lernte die dortige Stadtverwaltung kennen und arbeitete auch bei der Veranstaltungsagentur Liz Hobbs mit, die das jährliche Newark Festival am dritten Juniwochenende organisiert.

Auf dem Foto am Mayor’s Sunday mit dem frisch gewählten Bürgermeister Dean Hyde.

13. – 16. Mai 2016: Musikverein aus Six-Fours in Emmendingen

Musikverein „La Six-Fournaise“ und „Amis du Jumelage“ aus Six-Fours zu Gast in Emmendingen
Mit dem Urlaubswetter der am Mittelmeer gelegenen Partnerstadt Six-Fours-Les-Plages konnte Emmendingen nicht aufwarten, als sie am Freitagabend vor dem Pfingstwochenende die französischen Gäste empfing. Immer wieder regnete es bei dem viertägigen Besuch in Strömen. Das tat der gutgelaunten Stimmung bei dieser Begegnung keinen Abbruch.

Die Gäste genossen das interessante Besuchsprogramm, Stadtführung, Mittagessen im Schneckenkasten auf der Hochburg und Ausflug in den Kaiserstuhl ebenso wie die Gastfreundschaft ihrer Emmendinger Gastgeber. Die meisten der 60 Teilnehmer waren in Gastfamilien untergebracht für deren Großzügigkeit sich sowohl der Oberbürgermeister und 1. Vorsitzende der Freunde der Städtepartnerschaft, Stefan Schlatterer als auch seine für Six-Fours zuständige Stellvertreterin Anita Buttkus und der Vorsitzende der Stadtmusik Ingo Finkbeiner herzlich bedankten.

Den Höhepunkt des Austauschs bildete der Sonntagabend. Die Stadtmusik und die Philharmonie gestalteten ein gemeinsames Konzert in der Fritz-Boehle-Halle und intonierten am Ende gemeinsam neben einem französischen Marsch und dem Badnerlied sogar die Nationalhymnen Deutschlands und Frankreichs, jeweils unter dem Dirigat von Stephan Rinklin auf deutscher Seite und Jean-Paul Pastourely auf französischer Seite. Geprobt hatte man dafür am Abend zuvor vor dem Freundschaftsessen.

Als dann am Montagmorgen die französischen Gäste wieder in den Bus stiegen, war die Verabschiedung sehr herzlich. Feste Umarmungen und gegenseitige Wangenküsse bekundeten, dass das Wochenende ein voller Erfolg war.

25. April - 9. Mai 2016: Praktikantin in Newark

Franziska Berblinger, DHBW-Studentin in der Tourist-Information, war zwei Wochen in der englischen Partnerstadt, wo sie im Rathaus zusammen mit dem Town Clerk Alan Mellor sowie im Civil War Center arbeitete. Sie war bei Dean Hyde und Louise  Louise Sledmore sowie bei Ann und Alan Mellor untergebracht, die ihr Newark und die nähere Umgebung zeigten, auch mal stilecht im Cabriolet.

4. – 8. Februar 2016: Fasnet in Emmendingen

Vom 4. bis 8. Februar kamen Bob und Rita Crowe wieder zur Fasnet nach Emmendingen.

Sie feierten mit vielen Freunden, wurden zu Ehrenmitgliedern der Guggenmusik „Erscht ä mol gugge“ ernannt. Auf dem Foto sind sie im Fellteyfelhäs.

28. – 31. Januar 2016: Besuch in Newark

Vom 28. bis 31. Januar reiste Oberbürgermeister Stefan Schlatterer mit den Fachbereichsleitern der Stadtverwaltung in die englische Partnerstadt Newark.

Sie tauschten sich mit dem dortigen Bürgermeister Bob Crowe und dem Town Clerk Alan Mellor über die unterschiedlichen Verwaltungsabläufe aus und besichtigten die Baustelle eines neuen Freizeitcenters.